< In den Fächern | Übersicht | Schwarzes Brett >

Zu Hause am Schreibtisch

Elektronische Lernangebote sind örtlich nicht an die Hochschule gebunden. Die Nutzungsstatistiken zeigen deutlich, dass Studierende wie Dozenten die gewonnene Flexibilität nutzen und von überall und zu jeder Zeit auf Lernplattform und E-Learning-Content zugreifen. Der stärkste Nutzerandrang ist an vielen Tagen in den Abendstunden bis ca. 23 Uhr zu verzeichnen. Aber auch am Wochenende, insbesondere am Sonntagabend, nutzen viele die Gelegenheit, die elektronischen Angebote in Ruhe zu nutzen.

Die größte Rolle als Lernort außerhalb der Universität spielt zweifellos der Schreibtisch zu Hause. Er "vergrößert" sich durch die neuen technischen Angebote um ein Vielfaches. Der Komfortzuwachs ist erheblich und wird von allen Nutzern sehr schnell angenommen und als große Erleichterung des Arbeitsalltags wahrgenommen.

Die kommunikativen Funktionen der Lernplattform spielen beim orts- und zeitverteilten Zugriff ebenfalls eine große Rolle. Viele Studierende halten über die Plattform den Kontakt "zur Heimat", wenn sie sich in einem Auslandssemester befinden. Nicht nur zu Kommilitonen, sondern auch zu Dozenten, um parallel daheim laufende Lehrveranstaltungen zu verfolgen und zur Vorbereitung des nächsten Semesters.

Studentin:
Auf meinem Schreibtisch türmen sich die Bücherstapel, überall fliegen Kopien herum. An effektives Arbeiten ist dabei nicht mehr zu denken. Glücklicherweise gibt es Dozenten, die ihre Lehrmaterialien in Stud.IP ablegen. Da finde ich schnell und übersichtlich Powerpoint-Präsentationen, Übungsaufgaben und zusätzliche Literatur. Und wenn mir trotzdem noch was fehlt, kann ich das im Forum vermerken, irgend ein netter Kommilitone kann mir bestimmt helfen.

Christian hat tatsächlich schon weitere Literatur für unser Referat gefunden und mir diese in Form von Links gemailt. Wie ich anhand meiner Buddy-Liste in Stud.IP sehe, ist Christian auch gerade online, dann können wir gleich mal besprechen, was wir noch in unser Referat aufnehmen.

Student:
Unter "Meine Veranstaltungen" habe ich schnell Zugriff auf Dateien oder Literaturlisten, die die Dozenten dort angelegt haben. Wenn das Zeichen rot ist, gibt's was Neues. Ein Klick und ich habe die Lösungen für den neuen Übungszettel vor Augen. Und mein Schreibtisch bleibt dabei frei.

Weitere Informationen

 


< In den Fächern | Übersicht | Schwarzes Brett >

 
   
 
  Bearbeiten Druckversion