© - |


.contentbox {

  width: 600px;

} .content {

  width: 600px;
  float: left; 

}

Synode von Dordrecht

1618 bis 1619 fand im niederländischen Dordrecht eine Synode der reformierten Kirche der Niederlanden statt, zu der auch Vertreter anderer reformierter Kirchen anreisten. Die Synode sollte die Frage der calvinistischen Prädestinationslehre klären und den Umgang mit den "Remonstranten" klären. Die reformatorische Gruppe der Remonstranten lehnte die calvinistische Prädestinationslehre vehement ab, und propagierte stattdessen den Freien Willen der Menschen. Die Lehrregeln, die als Ergebnis der Synode festgehalten wurden, bestätigten die Prädestinationslehre Calvins für verbindlich und schloss die Remonstranten somit aus der reformierten Kirche der Niederlande aus.

Weiterführend: Goudriaan, Aza: Revisiting the Synod of Dordt (1618-1619), Leiden 2011. Fornerod, Nicolas: Dordrechter Synode, in: Historisches Lexikon der Schweiz, 2004.